· 

Erfolgreicher SV-Grundkurs in der Budosport- und Kampfkunstschule Jena

Erfolgreicher Grundkurs zum Thema Eigenschutz und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen in Jena


Am 17. Dezember 2016 fand in der Jenaer Budosport- und Kampfkunstschule der letzte Grundkurs zum Thema "Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen) in diesem Jahr statt. Mit 15 Teilnehmerinnen war der Kurs wieder bis auf den letzten Platz ausgebucht. Zu den Themen zählten vor allem einfache Grundtechniken unter Verwendung von Nervendruckpunkten sowie wichtige Verhaltenstipps im Alltag. Geleitet wurde der Kurs vom Kampfkunst-Großmeister und Gewaltpräventionstrainer Axel Schulze (5. Dan Tae Kwon-Do, Gewaltpräventionstrainer und Lehrer für Selbstverteidigungstechniken unter Verwendung von Nervendruckpunkten) persönlich. Ihm zur Seite stand Tae Kwon-Do Meister und Gewaltpräventionspädagoge Tom Wenig. Begleitende Verbände und Vereine sind der Bundesverband Selbstverteidigung e. V. sowie der Tae Kwon-Do Thüringen e. V..

 

Neben einer kurzen Fitness- und Kickboxeinheit zur Aufwärmung wurden einfache Befreiungs und Nervendrukpunkttechniken gezeigt. Der für die Teilnehmerinnen wichtigste Teil des Seminars war die Schaffung einer gespielten, leichten bis mittleren Übergriffssituation und der anschließenden Analyse möglicher Verteidigungschancen. Hierzu kam, wie auch schon in den vorangegangenen Seminaren, ein Spezial-Vollschutz-Anzug für den Kampfkunst- und Selbstverteidigungsbereich zum Einsatz. Durch diesen ist es möglich, den Teilnehmerinnen eine möglichst realitätsnahe Situation zu schaffen, aus der Sie sich mit den gerade zur Verfügung stehenden Mitteln befreien sollen. Größere Rücksicht auf den angreifenden Co-Ausbilder muss dabei nicht genommen werden, ist dieser ja durch den Vollschutz-Anzug von Kopf bis Fuß gut gegen Tritte, Schläge und andere Abwehrmaßnahmen geschützt. Zu diesem Punkt des Seminars ist den Teilnehmern verdeutlicht worden, wie viel ein einmaliger Grundkurs bringen kann und wo seine Grenzen sind. Es wurde deutlich, dass nur ein regelmäßiges Training bei mittleren bis schweren Übergriffen schützend helfen kann und dass ein Grundkurs vorrangig der Sensibilisierung und der Bekanntmachung mit möglichen Abwehrmaßnahmen dienen soll.

 

Dass der SV-Grundkurs wieder ein voller Erfolg war bestätigten die Teilnehmern dem Anbieter mit einer durchschnittlichen Bewertung von 1,1. Der nächste Grundkurs mit ähnlichem Inhalt findet bereits am 29. Januar 2017 in der Budosport- und Kampfkunstschule Jena statt. Informationen und den Link zur Anmeldung finden interessierte unter: www.budosport.club/selbstverteidigung

Erfolgreicher Grundkurs zum Thema Eigenschutz und Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen in Jena