Presseberichte aus dem Jahr 2009


Taekwon-Do Kindertrainingslager

Taekwon-Do Kindertrainingslager
OTZ Eisenberg

20 Kinder und fünf Erwachsene im Schullandheim in Renthendorf

 

Eisenberg (A.S./OTZ). Am vergangenen Wochenende veranstaltete 'das traditionelle Taekwon-Do Center Eisenberg e. V. erstmalig in seiner 13-jäh-rigen Geschichte ein Trainingslager speziell für Kinder. Unter der Leitung von Schulleiter Axel Schulze (2. Dan) fand das Kindertrainingslager mit 20 aktiven Kindern im Alter von sechs bis 14 Jahren in Renthendorf statt.

 

Den Kindern standen für die drei Tage das komplette Brehm-Schullandheim und die gegenüberliegende Mehrzweckhalle zur Verfügung. Unabhängig vom Wetter konnte hier trainiert, gespielt und übernachtet werden. Auf dem Programm standen täglich zwei bis drei Stunden intensives Taekwon-Do-Training und zahlreiche weitere sportliche und bewegungsreiche Aktivitäten. Dazu zählte auch eine Wanderung in den nahe gelegenen Wald, bei der es einiges Interessantes zu entdecken gab und Spiele im Freien nicht zu kurz kamen. Den Samstagabend genossen die Kinder in lustiger Runde am Lagerfeuer. Begleitend zur vielen Bewegung wurde auch darauf geachtet, die Kinder in lebenspraktische Arbeiten zu integrieren und damit Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit zu fördern. So waren selbst die Kleinsten (sechs Jahre) beim Zubereiten der Mahlzeiten und bei den täglichen hauswirtschaftlichen Arbeiten fest eingebunden.

 

Als tatkräftige Helfer nahmen Julia Walter (1. Dan), Sandro Unsinn (3. Kup), Tom Wenig (5. Kup) und Tino Hamann (9. Kup) an diesem Trainingslager teil. Sie unterstützten nicht nur das Training, sondern sorgten auch für einen reibungslosen Tagesablauf. Ohne sie wäre die Veranstaltung so nicht möglich gewesen. Nach diesem hervorragend gelaufenen Test-Trainingslager soll es ab kommendem Jahr regelmäßig ein einwöchiges Trainings- und Spiellager in Renthendorf geben - dann mit bis zu 30 Kindern. Die Planungen dafür haben bereits begonnen. Für alle sportlich begeisterten Kinder bietet Schulleiter Axel Schulze in Kürze ein neues Sportspiele-Programm (unabhängig vom Taekwon-Do-Unterricht) für Kinder von vier bis neun Jahren an. Informationen hierzu und zum Taekwon-Do Unterricht selbst gibt's unter 0173 3761820.


Nach Sommerfest nun Trainingslager am Mondsee

Nach Sommerfest nun Trainingslager am Mondsee
OTZ Eisenberg

Ingolstadt (OTZ). Am Sonnabend fand das erste Taekwon-Do-Sommerfest in der Region Ingolstadt statt. An der Veranstaltung nahmen ca. 250 Aktive teil, davon 30 Schulleiter aus Sachsen, Thüringen, Bayern, der Schweiz und anderen Ländern. Mit dabei auch der Leiter der Eisenberger Taekwon-DO-Schule Axel Schulze (2. Dan).

 

Unter der Leitung von Joachim Reinhardt (6. Dan) aus Kempten wurde ein gemeinsamer Einführungslehrgang absolviert, dann folgten Lehrgänge für die einzelnen Gürtelfarben. Schließlich lies es sich keine Schule nehmen, vorzuführen, wie Holzbretter und Ziegelsteine unter Taekwon-Do leiden können.

 

Vom kommenden Donnerstag bis Sonntag findet für die Eisenberger Schüler und Meister das bereits 6. Sommertrainingslager am Mondsee statt. In dieser Zeit bleiben die Eisenberger und Stadtrodaer Schule geschlossen.


Schulübergabe mit Großmeister

Kwon, Jae-Hwa kam Samstag zum Tag der offenen Tür im Tae Kwon-Do Center Eisenberg (Kampfkunst / Kampfsport)
OTZ Eisenberg

Kraftvolle Vorführungen und spektakuläre Bruchtests wurden am Sonnabend im Taekwon-Do-Center Eisenberg gezeigt.

 

Von Claudia Bioly Eisenberg. Zwei außergewöhnliche Höhepunkte gab es beim diesjährigen Tag der offenen Tür am Taekwon-Do Center Eisenberg in der Goethestraße am Sonnabend: Großmeister Kwon, Jae-Hwa, der in den USA lebende Gründer des International Taekwon-Do Centers, war als Gast nach Eisenberg gekommen. Und: Der Gründer des Eisenberger Centers und langjährige Leiter, Dr. Ralph Aman übergab die Leitung der Schule an Axel Schulze. Der 24-Jährige aus Hainchen betreibt Taekwon-Do, die koreanische Kunst der Selbstverteidigung, seit zwölf Jahren ist praktisch von den Anfängen in Eisenberg dabei. Dr. Aman, der vor einigen Jahren nach Kulmbach gezogen ist und dort auch ein neues Taekwon-Do Center aufgebaut hat, gibt die Eisenberger Schule damit in bewährte Hände. In den vergangenen zwei Jahren hat sich Axel Schulze auf die Übernahme der Schule vorbereitet und freut sich jetzt auf die verantwortungsvolle Aufgabe, zu der alles, von der Verwaltung bis zum Training gehört. Mit guten Wünschen und Geschenken wurde ihm dafür am Sonnabend ein guter Start bereitet.

 

Rund 150 Sportler waren zum Tag der offenen Tür gekommen - neben den etwa 75 aus Eisenberg selbst und von den auswärtigen Gruppen der Schule in Stadtroda, Jena und Weimar hatten auch Schulleiter aus dem gesamten Bundesgebiet den Weg nach Eisenberg gefunden. Unter der Leitung bzw. im Beisein des Großmeisters nahmen sie an einem Lehrgang teil und zeigten anschließend den zahlreichen Besuchern beeindruckende Vorführungen, unter anderem auch mit spektakulären Bruchtests. Mehrmals am Tag hatten die Eisenberger Sportler zuvor Mitmachkurse zu speziellen Themen angeboten. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz", zog Axel Schulze ein positives Resümee. „Es waren auch viele Interessenten an unserem Mitmachtraining da."

 

Großmeister Kwons Besuch hatte sich kurzfristig ergeben. „Wir hatten gar nicht damit gerechnet, dass er nach seinem letzten Besuch vor zwei Jahren so bald wieder zu uns kommen würde. Natürlich haben wir sofort zugesagt, das ist eine große Ehre für uns," so Schulze. Der 72-Jährige, der Taekwon-Do in der westlichen Welt bekannt machte, brachte als Geschenke Plakate mit. 2010 wird „45 Jahre Taekwon-Do in Europa" gefeiert.

 

Am Samstag war nach der Veranstaltung in Eisenberg noch ein Bundeslehrgang in Kulmbach angesagt, an dem ca. 200 Sportler aus dem Bundesgebiet teilnahmen, auch sechs Eisenberger. Für das hiesige Taekwon-Do-Center steht der nächste Auftritt am Dienstag zur Sportlerehrung in der Stadthalle an.


Tag der offenen Tür mit Großmeister Kwon

Kraft und Anmut in Aktion - Die koreanische Kunst der Selbstverteidigung (Kampfkunst / Kampfsport)
OTZ Eisenberg

Das Taekwon-Do Center Eisenberg öffnet am Sonnabend, dem 2. Mai 2009, ab 10 Uhr seine Türen und gibt allen Interessierten die Möglichkeit, die koreanische Kampfkunst „Taekwon-Do" kennen zu lernen. Highlight dieser Veranstaltung wird, neben vielen Mitmachkursen und Vorführungen, der Besuch von Systemgroßmeister Kwon, Jae-Hwa (7. Dan/ USA) sein.

 

Die Eisenberger Schule bietet an diesem Tag jeweils um 11 Uhr, um 11.30 Uhr und um 13.30 Uhr spezielle Mitmachkurse zu den Themen Gesundheitstraining, Selbstverteidigung und Kindersport an. Ab 14.30 Uhr findet dann ein Taekwon-Do-Lehrgang mit anschließenden Show-Vorführungen, unter der Leitung von Großmeister Kwon, Jae-Hwa, statt. Zu diesem besonderen Anlass findet ebenfalls die offizielle Schulübergabe von Dr. Ralph Aman an seinen langjährigen Schüler Axel Schulze (2. Dan) statt.

 

Großmeister Kwon brachte 1965 das traditionelle Taekwon-Do (Ausübung ohne Körperkontakt) von Korea nach Deutschland und verbreitet seitdem diese Kunst der Selbstverteidigung. Die Eisenberger Schüler freuen sich sehr auf den Besuch des Großmeisters und hoffen auf zahlreiche Zuschauer. Weitere Informationen zum Taekwon-Do oder zum „Tag der offenen Tür" erhalten Interessierte bei Trainingsleiter Axel Schulze,  0173 3761820, im Internet oder direkt in der Schule (Goethestraße 5a).

 

Taekwon-Do ist die koreanische Kunst der Selbstverteidigung, die sich über einen Zeitraum von ca. 1300 Jahren entwickelt hat. Frei übersetzt bedeutet der Name so viel wie „Die Kunst des Fuß- und Faustkampfes". Die Magie dieser Kampfkunst liegt in ihrer bedingungslosen Verpflichtung zur Gewaltlosigkeit begründet. Das gesamte Taekwon-Do Training wird völlig ohne Kontakt ausgeführt. Großmeister Kwon, Jae-Hwa, der Gründer des International Taekwon-Do Centers, gibt seit 50 Jahren Kampfsportunterricht. Angesichts seiner bemerkenswerten Kraft und jugendlichen Ausstrahlung kann man sein tatsächliches Alter kaum glauben. So kann er mit bloßen Händen einen Stein zertrümmern.

 

SeineBescheidenheit lässt ihn wenig von sich preisgeben, und doch pilgern Menschen aus der ganzen Welt zu ihm, um von diesem Meister zu lernen. Taekwon-Do stärkt Körper und Geist. Dies wird offensichtlich, wenn man die Taekwon-Do Schüler beobachtet, wenn sie sich in Reihe aufstellen und die Bewegungsabläufe wiederholen, die Meister Kwon ihnen vorführt. Die Geschwindigkeit, Effizienz, Kraft und Konzentration, die in der Ausführung einer einzigen Bewegung liegen, lassen keinen Zweifel daran aufkommen, dass dieser Sport fähig ist, Menschen zu verändern. Das Ergebnis eines konzentrierten Trainings ist die perfekte Harmonie von Körper und Geist. Und diese Energie ermöglicht es, dass der Geist sich weiterentwickelt. Meister Kwon sagt: „Wenn Sie von ihrem Arbeitsalltag zum Training kommen, vergessen Sie alles. Hier bleibt kein Raum für Ablenkung. Sie haben keine andere Wahl, als sich zu konzentrieren, um die sich ständig verändernden Bewegungsabläufe aufzunehmen." Doch wenn der Sport auf eine rein physische oder mentale Ebene beschränkt bliebe, dann würde er den Menschen nicht verändern. Taekwon-Do beinhaltet auch eine bestimmte Art der Lebensführung. Ehrlichkeit, Bescheidenheit, Respekt und Selbstbeherrschung zeichnen einen wahrhaft disziplinierten Kampfsportler aus. Meister Kwon lebt dies vor. Seine Bescheidenheit hat eine inspirierende Wirkung.

 


Neue Techniken und ein Scheck

Beim Taekwon-Do-Bundeslehrgang in Regensburg. Am heutigen Sonnabend findet ein Lehrgang in Eisenberg statt. (Kampfkunst / Kampfsport)
OTZ Eisenberg

Taekwon-Do: Eisenberger bei Lehrgang in Regensburg – Heute steht Gürtelprüfung an

 

Nachwuchs (OTZ). Zahlreiche Schüler der Eisenberger Taekwon-Do Schule nahmen am Wochenende mit ihrem Trainer Axel Schulze am Bundeslehrgang im bayrischen Regensburg teil. Über 450 aktive Taekwon-Do-Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet trainierten unter der Leitung von insgesamt zehn Großmeistern.

 

Hier konnten die Teilnehmer neben zahlreichen neuen Techniken auch viele Eindrücke und Erfahrungen für das eigene Training mit nach Hause nehmen. Getreu dem Motto des Taekwon-Do-Sports, „Der Starke hilft dem Schwachen", wurde an eine Regensburger Waisenhausstiftung ein Scheck über 2 000 Euro überreicht.

 

An diesen Wochenenden sind einige Veranstaltungen in Eisenberg geplant, wie beispielsweise der Lehrgang mit anschließenden Gürtelprüfungen am heutigen Sonnabend und der Besuch von System-Großmeister Kwon, Jae-Hwa (7. Den /USA) zum „Tag der offenen Tür" am 2. Mai. Interessierte (speziell auch alle über 40) können montags, mittwochs und donnerstags von 18 bis 20.30 Uhr sowie samstags von 10 bis 11 Uhr ein kostenfreies und unverbindliches Probetraining absolvieren.


Training und Prüfungen

Eisenberger Taekwon-Do-Schüler legten erfolgreiche Prüfungen ab (Kampfsport / Kampfkunst)
Allgemeiner Anzeiger

Eisenberger Taekwon-Do Schüler legten erfolgreich Gürtelprüfungen ab

 

Eisenberg. Ereignisreiche Wochenenden standen den Schülern der Eisenberger Taekwon-Do Schule gemeinsam mit ihrem Trainer Axel Schulze ins Haus. Einige nahmen am Bundeslehrgang im bayerischen Regensburg teil, wo über 450 aktive Taekwon-Do Sportler aus dem gesamten Bundesgebiet unter der Leitung von zehn Großmeistern trainierten. Hier konnten die Teilnehmer neben zahlreichen neuen Techniken auch viele Eindrücke und Erfahrungen für das eigene Training mit nach Hause nehmen. Getreu dem Motto des Taekwon-Do-Sports, „Der Starke hilft dem Schwachen", konnte zusätzlich an eine Regensburger Waisenhausstiftung ein Scheck von über 2.000 € überreicht werden.

 

Einen interessanten Lehrgang mit Gürtelprüfungen erlebte am Samstag das Taekwon-Do-Leistungszentrum in Eisenberg. Zusammen mit Taekwon-Do-Sportlern aus Kulmbach und den Gruppen aus Stadtroda, Jena und Weimar wurden unter der Leitung von Herrn Dr. Ralph J. Aman (4. Dan) zwei jeweils einstündige Lehrgänge gehalten. Im Anschluss daran nahm er ca. 30 Schülern die Prüfungen zur nächsten Gürtelstufe ab.

 

Sämtliche Sportler bestanden ihre Prüfungen mit teilweise sehr guten Leistungen. Glückwunsch! Ein weiteres Highlight erwartet die Sportler beim Tag der offenen Tür am 2. Mai mit dem Besuch von Systemgroßmeister Kwon, Jae-Hwa (7. Dan / USA).


Zum Lehrgang in Bayern

Zum Lehrgang in Bayern (Kampfkunst, Kampfsport)
OTZ Eisenberg

Taekwon-Do: Schulleiter Axel Schulze und sechs Schüler in Ebermannstadt dabei.

 

Eisenberg (OTZ / A. S.) Zum ersten Bayern-Lehrgang in diesem Jahr lud der Forchheimer Schulleiter Hubert Weber (4. Dan) zahlreiche Taekwon-Do Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet in die große Stadthalle nach Ebermannstadt ein.

 

Zusammen mit sechs Schülern aus Eisenberg und Stadtroda folgte der Eisenberger Schulleiter Axel Schulze (Träger des 2. Den) diesem Ruf und nahm an der dreistündigen Veranstaltung teil. Die Leitung hatten der Kemptener Großmeister Joachim Reinhardt (6. Dan), welcher auch in Eisenberg sehr aktiv ist, der Regensburger Schulleiter Adolfo Krunes (5. Dan) und der Neumarkter Großmeister Mehdi Zogaj (5. Dan).

 

Der Lehrgang wurde entsprechend der Leistungsstufen in drei Gruppen aufgeteilt. Für die Kindergruppe stand der Schulleiter Claus Bernet (4.  Dan) aus Kempten zur Verfügung. Den über 160 Teilnehmern wurde unter den verschiedenen Lehrgangsleitern ordentlich „eingeheizt". Neben vielen Übungen für Körper und Geist wurden auch zahlreiche neue Taekwon-Do Techniken gelehrt. Der gesamte Erlös der Veranstaltung wurde einem vierjährigen Mädchen aus Ebermannstadt gespendet, die beim Spielen gefallen war und seitdem mit einer Behinderung leben muss.

 

Am 8. Februar beginnt jeden Montag und Mittwoch von 16 bis 16.45 Uhr „Kindersport und Sportspiele" für Kinder ab vier Jahren. Informationen gibt es unter Telefon Mobil: 0173 3761820, oder direkt in der Schule.


Presseberichte aus dem Jahr 2009

Kampfkunst, Kampfsport und Selbstverteidigung in Jena, Eisenberg und Umgebung

Budosport- und Kampfkunst A. Schulze

Tae Kwon-Do Thüringen e. V.

Axel Schulze, 5. Dan

a.schulze@budosport.club
0173 3761820 


Du hast Fragen zu unseren Angeboten oder möchtest eine Probestunde für dich und/oder deine Kinder vereinbaren? Wir beraten dich gern persönlich!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Standorte

Angebot

Informationen

Verbände

Traditional Tae Kwon-Do Centers e. V. (TTC)

World Kickboxing an Karate Union (WKU)

Personen